Für die Weiterentwicklung des Kindes sind die Selbstständigkeit und die dadurch entstehende Selbstsicherheit unentbehrlich.
Selbstständigkeit des Kindes bedeutet für die Betreuungspersonen Geduld – auch wenn einmal ein Malheur passiert – und Zeit.
Wir wollen den Kindern im Kindergarten die Möglichkeit dazu bieten sich in verschiedensten Tätigkeiten zu üben, ihnen ein Mitentscheidungsrecht zu geben und dadurch innerlich zu wachsen – Freude am Selbertun zu haben!

Somit unterstützen und fördern wir die Kinder durch:die Achtung der Individualität des Kindes (z.B. bei Bastelarbeiten oder Zeichnungen, die von den Kindern – ohne unser Eingreifen bei Abweichungen – gemacht werden!)freie Angebotswahl beim Angebotsplandie Möglichkeit Angebote von uns anzunehmen oder abzulehnen (wir zwingen z.B. kein Kind etwas Bestimmtes zu basteln, „nur weil es jetzt sein muss“)die freie/gleitende Jause, bei der die Kinder den Zeitpunkt innerhalb des vorgegebenen Zeitraums zum Jausnen selbst wählen dürfen und die Menge sowie Dauer selbst bestimmen könnenselbstständiges Her- und Wegräumen der Jausenutensiliendie Bereitstellung von Getränken die frei zugänglich für die Kinder zur Verfügung stehenkleine tägliche Dienste am rosa Plan wie Schnecken füttern, Tisch abwischen, Blumen gießen…Mithilfe im Kindergartenalltag wie Mittagstische decken und abräumen, aufkehren, abstauben, Servietten falten… „Übungen des täglichen Lebens“ nach Maria Montessori wie Schuhbänder binden, Händewaschen, Puppengeschirr abwaschen, Schuhe putzen…, bei denen die Kinder ihre Selbstständigkeit im Spiel erweitern können Genügend Zeit für das selbstständige An- und Umziehen