Soziales Lernen findet immer im Miteinander statt, das heißt die Kinder lernen im Kindergartenalltag aufeinander Rücksicht zu nehmen, sich an Regeln zu halten, miteinander in Kontakt zu treten, Beziehungen auf zu bauen, sich zu streiten und zu versöhnen, sich selbst zu erfahren usw.
Die Kinder dürfen im Kindergarten üben und lernen, wie sich ein soziales Miteinander gestaltet und wie man miteinander umgeht.


Wenige aber klare Grenzen erleichtern das Zusammenleben in der Gruppe: *Wir gehen achtvoll miteinander um. *Wir gehen mit den Spielsachen und Materialien achtsam um. (nichts mutwillig kaputtmachen, sorgsamer Umgang) *Wir räumen Spielsachen und Materialien nach dem Spielen wieder sorgfältig weg.